Teilen | 
 

 Eispfotes 1. Unterricht

Nach unten 
AutorNachricht
Rubinfeder
Moderator
Moderator
avatar

Rang : Kriegerin
Geburtstag : 31.03.01
Geburt : 24.08.12
Pfotenabdruck : 243
Ehrfahrungspunkte : 2566

BeitragThema: Eispfotes 1. Unterricht   Fr Jan 10 2014, 21:17

Antworte bitte den Fragen aus dem Gedächtnis nachdem du das Gesetz der Krieger gelesen hast:
-Warum ist es wichtig das man nur so viel Beute erlegt wie auch als Nahrung benötigt wird?
-Warum ist es wichtig das eine Katze schon mal Mentor war bevor sie zweiter Anführer wird?
-Tötet ein Krieger seinen Gegener im eine Schlacht zu gewinen?

Welche Regel würdest du noch hinzufügen und welche Regel würdest du abschaffen?





...................................Und das ist meine Signatur.....................................


Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt und sie Dir vorspielt wenn Du sie vergessen hast.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eispfote
Neuling
Neuling
avatar

Rang : Kriegerin
Geburt : 29.10.13
Pfotenabdruck : 26
Ehrfahrungspunkte : 1899

BeitragThema: Re: Eispfotes 1. Unterricht   Fr Jan 10 2014, 21:30

zur 1. Frage: Jedes Leben ist dem SternenClan zu verdanken, somit auch die eigene Beute. Deshalb jagt man nur so viel, wie man braucht, um satt zu werden.

zur 2. Frage: Das Gesetzt der Krieger schreibt dies so vor, aber ich bin mir sicher, dass es mit dem Verantwortungsgefühl zu tun hat. Als Mentor ist man schon für eine Katze verantwortlich, als zweiter Anführer hingegen für den ganzen Clan unter dem Kommando des Anführers. Wer es nicht als Mentor schafft, bietet keine gute Grundlage, um für einen ganzen Clan später zu sorgen.

zur 3. Frage: Ein ehrenhafter Krieger tötet nie in einer Schlacht. Ausgenommen davon sind Katzen, die sich nicht an das Gesetz der Krieger halten oder Katzen, die eine Gefahr für das eigene Leben darstellen.

Ich würde vielleicht hinzufügen, dass Streuner oder Hauskätzchen, falls sie denn mal vom Clan aufgenommen wurden, vorher eine Art Prüfung erledigen müssen. Nicht jeder Streuner oder nicht jedes Hauskätzchen eignet sich als Krieger. Dies kann von ihrem Charakter abhängen, wie kein Verantwortungsgefühl oder kein Gemeinschaftssinn. Auch körperlich sind nicht alle im Stande, die Anforderung eines Kriegers gerecht zu werden.

Wenn ich könnte, würde ich die Zusatzregel für Heiler abschaffen. Nur weil ein Heiler Familie oder einen Gefährten hat, muss sie nicht zwangsläufig kein guter Heiler mehr sein. Falls eine Heilerin Junge haben sollte, muss sie vorher allerdings klären, dass es auf jeden Fall einen begabten Heilerschüler gibt. Der kann im Notfall den Clan medizinisch versorgen und solange agieren, bis die Heilerin wieder selber dazu fähig ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rubinfeder
Moderator
Moderator
avatar

Rang : Kriegerin
Geburtstag : 31.03.01
Geburt : 24.08.12
Pfotenabdruck : 243
Ehrfahrungspunkte : 2566

BeitragThema: Re: Eispfotes 1. Unterricht   Fr Jan 10 2014, 22:06

Super! Gut gemacht! Hier dein erster Punkt!





...................................Und das ist meine Signatur.....................................


Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt und sie Dir vorspielt wenn Du sie vergessen hast.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eispfotes 1. Unterricht   

Nach oben Nach unten
 
Eispfotes 1. Unterricht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SonnenClan :: Ausbildung :: Training :: Gesetz der Krieger-
Gehe zu: